Geschenkidee: Nisthilfen für Wildbienen – mit tollem Gewinnspiel!

Insektensterben – das liegt zur Zeit in aller Munde. In den letzten 27 Jahren sind 75% der Insekten verschwunden! Wir alle können (und müssen!!!) etwas tun. Sei es die Biobranche zu unterstützen, geeignete  Lebensräume zu schaffen, einheimische Blumen und Sträucher zu pflanzen, oder Nisthilfen für Wildbienen und andere Insekten im Garten zu verteilen.

Nicht nur die Pestizide machen den Insekten zu schaffen, nein auch die schwindenden Lebensräume. Der Flächenfraß vor allem hier in Deutschland ist so enorm. Nahrung und Nistplätze fehlen an allen Ecken und Enden. Mehr dazu könnt ihr auch in dem aktuellen Beitrag von Hart aber fair erfahren. Oder in dem Artikel der Zeit.   

Ich möchte hier gerne den Wildbienenfan Werner David zitieren: Insekten brauchen primär keine Nisthilfen sondern Lebensräume. Die Umgestaltung eines Gartens in einen strukturreichen Naturgarten mit einem üppigen Angebot an blühenden Wildstauden während der ganzen Saison sollte daher das primäre Anliegen jedes Naturfreundes sein. Arten an denen die Pollenspezialisten unter den Wildbienen sammeln, spielen hier eine ganz entscheidende Rolle. Wer mehr darüber lesen möchte, den möchte ich auf diesen Link verweisen.

Nun, Natur gibt es in unserem Garten schon viel, aber Nisthilfen fehlen noch und durften nun einziehen

Geeignete und ungeeignete Insektenhotels und Nisthilfen

“Insektenhotels” kann man mittlerweile in jedem Baumarkt kaufen. Das ist schön. Einerseits. Aber nicht so schön ist es, dass sich die meisten Hersteller keine Gedanken zur Sinnhaftigkeit machen. Werner David erklärt auf seiner Homepage ganz verständlich woran man den Unterschied erkennt. Negativbeispiele findet ihr hier.  Positive Beispiele hingegen findet ihr hier.

Unsere WildbienenNisthilfen

Ich habe mich für zwei verschiedene Arten von Nisthilfen entschieden:

Bienenziegel von Barbara Stockhaus – über Stockhaus-Keramik sie sind wunderschön verarbeitet und auch optisch wirklich ein Hingucker. Ich freue mich schon sie im Garten zu platzieren und zu sehen was passiert.

Bienenhotel mit sehr stabilen Pappröhrchen von Bienenhotel.de

Ich habe mir noch weitere Pappröhren ohne Haus bestellt, dazu basteln wir jetzt noch ein Weihnachtsgeschenk für die Oma, dann hängt auch dort eine tolle Nisthilfe, die wirklich wertvoll ist.

Eine günstigste Nisthilfe: abgeschnittene Brombeerstängel oder andere Markhaltige Stängel. Das mache ich schon seit einigen Jahren und bisher war JEDER Brombeerstängel den ich aufgehängt habe belegt. Das zeigt ziemlich deutlich wie dringend solche alternativen Nistmöglichkeiten mittlerweile gebraucht werden. Die Stängel sollten einzeln und senkrecht befestigt werden. Am Besten in einer Länge von 30-40 cm.

Es gibt natürlich noch viele weitere tolle, artgerechte Nisthilfen. Zu kaufen oder auch selber zu machen. Dazu bitte ich euch aber einiges zu beachten. Gerade bei Holz-Nisthilfen gibt es wichtige Grundsätze:

  • unbedingt Hartholz verwenden
  • kein Nadelholz verwenden da dies harzt
  • die Bohrlöcher (zwischen 2 und 9mm groß) sauber und splitterfrei bohren und feilen, damit sich kein Bienchen an den Flügeln verletzten kann
  • Bohrungen quer zur Holzfaser

weitere Tipps um Bienen zu schützen und zu fördern

Blühstreifen stehen lassen – am Besten geeignete Wildblumenmischungen ausbringen. Unser Blühstreifen am Acker ist von Rieger-Hofmann und ich bin total begeistert. Bis kurz vor Frost haben das noch Kornblumen geblüht. Wichtig sind einheimische Blumen und Pflanzen die ordentlich Pollen für die Insekten abwerfen. Auch Futterpflanzen für Raupen sollen nicht vergessen werden. Brennnessel, Kohl und viele weitere.

Einen strukturreichen Naturgarten anlegen. Einheimische Wildstauden, Totholz, Steinhaufen. Die Natur wird es euch danken.

Bio kaufen und die ökologische Landwirtschaft unterstützen. Dazu auch mit Landwirten und Gemeinden sprechen um Blühstreifen auch in der Öffentlichkeit zu ermöglichen. Groß denken – groß handeln.

 

Film und Hörtipp

 

und zum Nachhören:

Tipps vom Wildbienenfan Werner David

Und nun zum Gewinnspiel

zwei wundervolle Gewinne habe ich für euch und ich freue mich selber so sehr darüber.

Barbara Stockhaus stellt für die Leser meines Blogs drei kleine KinderNistZiegelchen zur Verfügung.

Und von Werner David darf ich an euch ein signiertes Buch Fertig zum Einzug – Nisthilfen für Wildbienen verlosen.

Kommentiert unter diesem Beitrag und – was natürlich besonders toll wäre (allerdings kein muss um zu gewinnen) – eine kleine Spende an die Igelhilfe-Mv.  Danke Barbara für den Tipp!

Ausgelost wird am dritten Advent um 12:00 Uhr.

Vielen Dank liebe Barbara und lieber Werner! Ich bin total begeistert von eurer Bereitschaft bei der Verlosung mitzumachen! Ihr leistet großartige Arbeit.

zum Schluss noch meine Literaturtipps 

Diese Bücher kann ich euch noch dazu empfehlen:

Fertig zum Einzug – Nisthilfen für Wildbienen. Von dem oben erwähnten großartigen Werner David.

Wer mehr über diese nützlichen Insekten erfahren möchte, ist mit diesem Buch gut bedient: Wildbienen: Die anderen Bienen von Paul Westrich

Produkte von Amazon.de

Mein Bienengarten: Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen

54 thoughts on “Geschenkidee: Nisthilfen für Wildbienen – mit tollem Gewinnspiel!”

  1. Nadine
     ·  Antworten

    Hallo Sabrina, ich freue mich immer sehr wenn es um solche Themen geht. Wir haben gerad letztes Jahr z.b.den Vorgarten zur bienenwiese umfunktioniert……! Es gibt viel zu tun! Gern mache ich bei der Verlosung mit. Habt einen dchönen zweiten Advent! Lieben Gruß Nadine

  2. Kathi
     ·  Antworten

    Liebe Subs, ich mache auch gern bei dem Gewinnspiel mit! Wir versuchen unseren Garten auch immer mehr insektenfreundlich zu gestalten und ich freue mich über solche Tipps wie deine. Liebe Grüße aus Fürth!

    Kathi

  3. Sandra
     ·  Antworten

    Sehr toller Artikel, teile ich gerne auf meiner Gartenseiten. Alle wichtigen Infos gut zusammengefasst. Vielen Dank dafür! Dir einen schönen zweiten Advent LG Sandra @hundeerlebnisgarten

    P.S. am Gewinnspiel nehme ich natürlich gern Teil 😀

  4. Martina
     ·  Antworten

    Danke für diese Anregungen. Wir sind schon länger auf der Suche nach geeigneten Nisthilfen. Dieses Jahr hatten wir ein Hummelnest im Spatzenhaus. Sehr interessant für uns und die Kinder.
    Ich hüpfe gerne in den Lostopf.

    Martina

  5. Andrea
     ·  Antworten

    Liebe Sabrina!
    Toll geschrieben und animierend… bis dato habe ich immer mit den schnellvermehrenden Brombeerstauden gehadert, jetzt bekommen sie nachhaltig einen Job 👍 Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent euch allen 🌲🌳

  6. Augustinchen
     ·  Antworten

    Liebe Sabrina,
    Wie toll, dass du so viel Energie und Hingabe in die Aufklärung und Verbesserung der Zustände steckst – ich hoffe, dass es sich lohnt.
    Wir selbst haben hier ja leider gar keinen Garten und inmitten dieser schlimmen Industrieller begegnet einem seltenst mal ein Bienchen.
    Umso mehr freue ich mich, dass meine Mama im Schwarzwald einen wunderbaren, insektenfreundlichen Garten hat, in dem man noch die meisten Insekten unf wildblumen meiner Kindheit entdecken kann. Sie würde sich sicher wahnsinnig über einen der Preise freuen.
    Mach bitte weiter so und lass uns an eurem Weg teilhaben.

  7. Marlies
     ·  Antworten

    Hallo Sabrina ,eine wirklich tolle Idee ,Artenvielfalt ist so wichtig ,bin auch bei uns im Garten schon seid 5 Jahren am umgestalten ,es ist aber noch viel zu tun .aber jedes bisschen hilft !hab einen gesegneten zweiten Advent. Liebe grüße marlies

  8. Imke
     ·  Antworten

    Liebe Subs, sooo ein großartiger Artikel! Lieben Dank! 🙂
    Ich kenne ja Barbara und David vom Lesen aus der FB-Gruppe und einen von Barbaras Ziegeln wünsche ich mir schon lange… dieses Jahr hat mein Geld leider nur für die Röhrchen-Version (habe die gleichen wie im Eintrag) gereicht…
    Die Kinder-Nisthilfen sind ja wirklich toll- mit so einer wäre ich (wir!) schon glücklich und es würde mich motivieren, das Thema “Schrebergarten” doch mal anzugehen nächstes Jahr… wenn die hier nur nicht so ultra konservativ wären… ich muss nochmal rausfinden, wie streng die Vorschriften wirklich sind und wieviel Naturgarten da machbar wäre!!
    🙂
    Das Buch von David klingt natürlich auch sehr spannend! Seine Aufklärungsarbeit ist sehr wertvoll!
    Wieso raffen die Baumärkte das eigentlich nicht?? Bzw. die Hersteller der Nisthilfen?
    Danke jedenfalls für dein Engagement! Ich freue mich jeden einzelnen Tag, wenn ich deine/eure Arbeit am Holzhütten-Acker und -Garten sehe! 🙂

  9. Nina
     ·  Antworten

    Wir haben auch seit zwei Jahren einen Garten und gestalten ihn zu einem Naturgarten. Die wuldbienennisthilfen stehen für das kommende Jahr auf dem Programm…

  10. luise
     ·  Antworten

    Hallo Sabrina,

    ich finde dieses Thema total wichtig und bin immer wieder überrascht, wie einfach man helfen kann. Jeder kann etwas dazu beitragen. Ein paar Unterkünfte für Insekten gibt es schon in unserem Garten. Umso mehr würde ich mich über eine kleine Erweiterung bzw. neue Anregungen durch das Buch freuen. Darum hüpf ich gerne in den Lostopf.

  11. Martina M
     ·  Antworten

    Liebe Sabrina,

    Danke, dass du dich so sehr für Insekten einsetzt!
    Zu gerne würd ich euer Tierparadies Mal anschauen, ich kenne leider niemanden der sich so für die Natur einsetzt.
    Der Großteil meines Vereandten- und Bekanntenkreises kauft ja nicht mal Bioprodukte, was ich wirklich überhaupt nicht verstehen kann, denn alle haben genug Geld dafür.
    Ich mach mir jetzt mal Gedanken darüber, wie wir unseren Minigarten Insektenfreundlicher gestalten können.
    Alles Liebe,
    Martina

  12. Gesa
     ·  Antworten

    Guten Morgen!
    Auch ich bedanke mich für die tolle Verlosung! Gerne würde ich in unserem Garten noch mehr für die Insekten tun und würde mich daher sehr über einen Gewinn freuen!
    Einen schönen zweiten Advent!
    Liebe Grüße,
    Gesa

  13. Kathi
     ·  Antworten

    Liebe Subs,
    ich versuche auch mein Glück! 🙂
    Ganz toller Artikel, und sowie sein Engagement in der Sache! <3
    Liebe Grüße
    Kathi

  14. Sabine
     ·  Antworten

    Liebe Subs,
    vielen Dank für die tolle Verlosung! Auch ich würde gerne mit in den Lostopf hüpfen!
    Dein Artikel ist so super und motiviert sicher viele!
    Liebe Grüße
    Sabine

  15. Anja
     ·  Antworten

    Liebe Subs,
    danke für deinen Beitrag! Auch uns ist dieses Thema ökologisch sinnvolle Gartengestaltung – Insekten, Vögel, etc. – ein großes Anliegen, allerdings fühl ich mich im Alltag immer echt überfordert von der riesigen Info-Flut darüber. Minimini Schritte sind uns bisher gelungen :-). deine Links sind mir jedes Mal ne super Hilfe! Ich möchte super gern mitmachen beim Gewinnspiel.
    Kann man die tollen Ziegel sonst auch bestellen? Auf der Homepage gibt es keine Shopkategorie..

    Ganz liebe Grüße,
    Anja

    • sabrina
       ·  Antworten

      Ja, schreib Barbara einfach eine Email, ihre Kontaktdaten findest du auf der Homepage. Sie fertigt die Ziegel dann für dich an. Geht flott und Barbara ist sehr nett

  16. Fjonka
     ·  Antworten

    Einiges kannte ich schon – aber die Seite vom Naturschutzcenter ZB, die in Deinen Links verlinkt ist, nicht.
    Besonders wichtig finde ich aber tatsächlich den Hinweis, daß ein Insektenhotel ohne Lebensraum drumrum nix bringt. Und in einem natürlichen Garten mit Totholz, abwechslungsreich und unaufgeräumt – da finden die Tierchen dann auch ohne viele Hilfen Platz für sich und ihre Brut.
    Aber so ein Hotel ist natürlich auch für die Menschen was, zum beobachten und “für hübsch”, deshalb ists schön, daß man hier sowas gewinnen kann 🙂
    Ich mach’ gern mit!!
    Bei uns gibt es zum Glück übrigens auch eine Igelhilfe, wir haben sie diesen Sommer dringend gebraucht: https://fjonka.wordpress.com/2017/05/31/igel/

  17. LisaF
     ·  Antworten

    Oh vielen Dank für diesen tollen Artikel! Wir versuchen auch unseren garten Bienen u insektenfreundlich zu gestalten. Du konntest mir noch viele Tipps geben. Liebe Grüße

  18. Dani
     ·  Antworten

    Vielen Dank für die tollen Anregungen, liebe Sabrina. Da ich mir ganz fest vorgenommen habe, unser kleines Gärtchen im nächsten Jahr Insektenfreundlich zu gestalten würde ich mich sehr über einen Gewinn freuen.

    Dir und deiner Familie einen schönen 2 Advent.

    Liebe Grüße, Dani

  19. Mau
     ·  Antworten

    Wir wohnen auf einem Hof, auf dem alle Bewohner (vier Familien) permakulturell interessiert sind – von daher haben wir ein sehr bienenfreundliches Terrain! Ich hüpfe trotzdem mal mit in den Lostopf, weil ich die Nisthilfen total schön als Geschenk für “Kleingartenbesitzer” finde! <3

  20. Lyn
     ·  Antworten

    Das ist ja mal ein schöner Gewinn. Wir strukturieren den Garten so nach und nach um. Wir haben ihn schon schön übernommen, aber er soll etwas kindgerechter werden und nicht so viele Thujabäumchen beherbergen. Fürs Frühjahr haben wir schon den Platz unterm großen Ahorn frei gemacht für eine tolle Blumenmischung. Die haben wir auch schon. War im Adventskalender. So ein Niststein wäre da natürlich eine tolle Ergänzung. Ich drück uns mal die Daumen.
    Alles Liebe…
    Lyn

  21. Frauke
     ·  Antworten

    Nachdem ich aufgrund deines Artikels mit dem Link zu den Krokussen schon 500 Zwiebeln in unserem kleinen Garten gepflanzt habe, weiß ich nun, warum in unser einfaches Baumarkt-Bienenhotel keine einzige Biene einziehen mag.
    Da nehme ich gerne an dem Gewinnspiel Teil! Vielleicht hab ich ja Glück. Ich bin sehr dankbar, für deine Denkanstöße und wertvollen Tipps und Links.
    Herzliche Grüße aus dem hohen Norden.

  22. hummelchen84
     ·  Antworten

    Oh woow, da mache ich gerne mit! Ich würde mich sehr darüber freuen, denn wir hatten bisher genau diese “schlechten” Hotels. Die haben wir früher gekauft, und nicht weiter darüber nachgedacht. Benutzt werden sie trotzdem (zeigt aber eher wie groß die Not ist), sollen aber ersetzt werden. Ich habe schonmal Material bestellt, aber noch nicht gebastelt.

    Die Ziegel sehen wirklich toll aus, und solche sollen bei uns auf jeden Fall noch dazu kommen, egal wie.. 🙂

    Danke für die schöne Zusammenfassung an Infos!

  23. Steffi
     ·  Antworten

    Ui, da versuche ich doch auch gerne mal mein Glück 🙂 Ich bin auch dabei, unseren Garten immer insektenfreundlicher umzugestalten und da käme der Gewinn natürlich genau recht.
    Meine Kinder lieben es, wenn sie an den Blüten stehen und die ganzen Tiere darin beobachten können. Seit ein paar Jahren wohen bei uns auch blaue Holzbienen, die sind immer das Highlight (auch wenn man sich häufig erschrickt, sie sind sehr laut und groß).
    Ich finde es großartig, dass du uns an deinem Leben teilhaben lässt <3
    Viele liebe Grüße,
    Steffi

  24. Fräulein Rucksack
     ·  Antworten

    Und Du leistest auch großartige Arbeit! Jetzt hab ich richtig Lust einige Sachen für nächstes Jahr umzusetzen!

    Danke Dir!

  25. sandra
     ·  Antworten

    Sehr sehr toll! Wir sind dieses Wochende endlich in unser neu gebautes Haus eingezogen – und wollen nächstes Jahr sehr viel im Garten umsetzen. Die meisten Tipps habe ich mir hier von dir schonmal zusammengetragen – und da wir gar nicht soooo weit auseinander wohnen kann ich einiges gut übernehmen! Danke für deine vielen Anregungen!!!!!!!!!

  26. Isabel
     ·  Antworten

    Was für ein gut recherchierter und mit wertvollen Infos vollgepackter Artikel! Kommt gerade zur rechten Zeit für uns, vielen Dank! Mein Großer (3) und ich sind seit letztem Sommer dabei, unseren kleinen Garten zu einem insektenfreundlichen Platz umzugestalten. Denn der Erhalt der kleinen Tierchen ist soooo wichtig, für uns alle! Da kommt deine tolle Verlosung gerade recht! 🙂
    Viele Grüße
    Isabel

  27. Julia
     ·  Antworten

    Oh da würde ich auch gerne mitmachen! Das würde in unseren Garten wundervoll passen!

  28. Kathrin
     ·  Antworten

    Oh, ja – das ist ein wichtiges Thema.
    Meine Tochter und ich imkern und gucken daher schon auf ein gutes Pollen und Nektarangebot im Garten.
    Wir sind dieses Jahr umgezogen und haben neben einem Glücksgriff beim Haus auch einen Volltreffer beim Garten machen können.
    Der Vorbesitzer war Gärtner und hat schon viel für Insekten und Kleinsttiere gemacht!
    Die Wildbienenziegel sind wunderschön – so einen hätte ich gerne im Garten, auch um gezielt beobachten zu können.

    Ich bin mit 6 Völkern in den Herbst gestartet und habe leider schon eins an die Milben verloren, da hoffe ich nun, dass die anderen den Winter gut überstehen.

    Was auch immer gut für die frühen Hummeln und auch Bienen ist, ist das Setzen von Krokussen. Gerade für Hummeln gibt es oft zuwenig Blühpflanzen im frühen Frühjahr!
    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Kathrin

  29. Romy
     ·  Antworten

    Oh,wir würden uns so freuen 😊

  30. Tina
     ·  Antworten

    Oh, danke dir fuer diese wertvollen Tipps. Mein Mann moechte naechstes Jahr mit unseren Kinder ein Bienenhotel fuer unseren Garten bauen.
    Danke, dass du uns so an eurem Leben teilhaben laesst!!
    Beste Gruesse

  31. Andrea
     ·  Antworten

    Das ist eine wirklich tolle Verlosung, an der ich sehr gerne teilnehme. Das Sterben der Insekten ist wirklich total erschreckend und wird immer deutlicher sichtbar. Und welche weiteren Folgen daran hängen, mag man sich kaum ausmalen. In unserem Ort entstehen immer mehr “tote Gärten”. Statt blühender Staudenbeete werden große Kieselflächen angelegt, weil dies vermeintlich pflegeleichter ist… Eine traurige Entwicklung 🙁
    Danke fürs Aufmerksammachen! LG, Andrea

  32. Ramona
     ·  Antworten

    Das ist eine tolle Geschenkidee. Danke für den ausführlichen Beitrag. Ich hoffe auf ein Hotel für unseren Garten.

  33. Bea
     ·  Antworten

    Wir würden uns sehr freuen über einen Ziegel ~ wir wohnen mitten in der Grossstadt ~ wenn nicht bestelle ich was, Danke für den Tipp ~ viele Grüße aus Berlin

  34. Svenja
     ·  Antworten

    Wir haben mit unseren Schülern im letzten Frühjahr ein großes Insektenhotel eingerichtet. Leider haben wir einige Fehler gemacht, sodass wir alle “Zimmer” des Hotels jetzt wieder von falschem Material befreit haben, um im Frühjahr neu zu starten. Da würde uns gerade das Buch gute Dienste leisten. LG

  35. Anita
     ·  Antworten

    Wir haben im vergangenen Jahr unser Nachbargrundstück gekauft. Und dort Obstbäume angepflanzt. Wir freuen uns auf gutes Gedeihen und eine Streuobstwiese in den nächsten Jahren. Nun planen wir ein Bienenvolk im nächsten Frühjahr. In allem unserem Tun hat uns Dein Blog immer sehr inspiriert. Und sollten wir nicht unter den Gewinnern sein, merken wir uns die wunderschönen Bienenziegel als Weihnachtsgeschenk für uns selbst. Viele liebe Grüße Anita

  36. Nina Hundertschnee
     ·  Antworten

    Ich liebe Bienen seit ich als kleines Kind die Biene Maja gelesen habe und finde es großartig wie du dich für sie einsetzt.

    Der Verlag, für den ich als Lektorin arbeite, bietet auf seinem Dach in der Nähe vom Potsdamer Platz Bienen ein zu Hause. Ich selbst habe nur einen kleinen Balkon, den ich im Sommer mit Bienenschmaus bepflanze. Schon lange schwirrt in meinem Kopf der Gedanke rum, noch mehr zu machen.

    Bienennisthilfen als Weihnachtsgeschenk ist eine tolle Idee!

  37. Christina
     ·  Antworten

    Hi, super Beitrag. Man muss wirklich was tun und wenn jeder etwas macht kommt auch eine große Menge zusammen. Meine Kinder würden sich sicher über ein kleines Hotel freuen.
    Schönen Adventszeit euch noch

  38. ClaSaHa
     ·  Antworten

    Danke erst einmal für die vielen wissenswerten Artikel und überhaupt die Wiederbelebung deines Blogs. Ich lese sehr gern hier und habe mir schon viele Anregungen mitnehmen können.
    Die Nistziegel sind total schön und würden in unserem Garten ein Plätzchen finden.

  39. Myriam
     ·  Antworten

    Das ist ein toller, anregender Artikel! Wir sind auch dabei, unseren Garten naturnah zu gestalten, jedes Jahr ein Stückchen mehr. Honigbienen leben bei uns schon, aber die Wildbienen wollen wir auch nicht vergessen… .

  40. Vera
     ·  Antworten

    Hallo Sabrina,
    ein toller Gewinn! Wir haben seit diesem Jahr ein Beet komplett zur Bienenwiese umfunktioniert, wir haben viel auch ums Haus herum aber man muss viel mehr tun…
    LG Vera

  41. Birgit Breßeler
     ·  Antworten

    Liebe Sabrina,
    wieder einmal habe ich durch einen deiner Blog Einträge so viel gelernt!
    Danke für deinen wunderbaren Blog!

    LG Birgit

  42. Hannah
     ·  Antworten

    Hallo Sabrina,

    der Große fragt grad ständig, wo die Tiere wohnen. Die Wildbienen könnten wir dann damit schon mal erklären (=
    Wir würden uns freuen.

    Liebe Grüße
    Hannah

  43. Hammerschmidt Tanja
     ·  Antworten

    Was für eine schöne Verlosung mit einem hammer preis <3 Hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe die Glücksfee findet mich. Ich folge dir bei insta unter rosaliana123456, so das ich immer auf dem laufenden gehalten werde 🙂 drücke mir mal egoistischerweise am meisten die daumen, hoffe das ist ok… würde mich sehr freuen, wenn mich deine glücksfee ziehen sollte, ansonsten freue ich mich einfach sehr, das du mir die chance gegeben hast…
    lg limettenfreundin@gmx.de

  44. Corinna
     ·  Antworten

    Dein Beitrag ist prima geschrieben und passt perfekt zu unserem Schulprojekt für unser Summgarten für Wildbienen & Insekten. Am liebsten würde ich sofort loslegen und Nisthilfen werkeln.

    Unsere Kinder wollen über den Winter Nisthilfen bauen da käme das tolle Buch genau richtig … dann hüpfen wir mal in den Lostopf

    Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

    Corinna

  45. Regina*
     ·  Antworten

    DANKE für den Tipp mit den Brombeerstängeln.
    Im Sommer haben sich im Gewächshaus Feldwespen angesiedelt.
    So ein kleiner Nistziegel wäre auf jeden Fall eine tolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Nisthilfen für Insekten.

  46. Doro
     ·  Antworten

    Das passt gut zu unseren Bastel- und Werkelplänen für den Winter.
    Wir würden uns über den Gewinn freuen.

  47. Anna
     ·  Antworten

    Was für ein toller Artikel! Artenvielfalt ist unglaublich wichtig. Wir versuchen in unserem Garten auch verschiedene Lebensräume zu schaffen.

  48. Caro
     ·  Antworten

    Das sind ja prima Tips und das Gewinnspiel ist ja toll!

  49. Siri
     ·  Antworten

    Huhu!
    Da hüpfe ich auch noch schnell in den Lostopf… was für ein toller Gewinn!
    Wir leben auf dem Land mit großem Garten, in dem wir einige unangetastete Zonen belassen als Lebensraum für Insekten. Du hast mich im Übrigen auch inspiriert nochmals ordentlich Frühblüher zu setzen 😊
    Herzliche Grüße!

  50. Carmen Heindl
     ·  Antworten

    Oh, da würde ich auch sehr sehr gerne in den Lostopf hüpfen. Beide Preise sind ja 👏👍 🐝 toll

  51. Caro
     ·  Antworten

    Schnell noch in den Lostopf 😊

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*