Dieser nervige Husten – unsere Tipps

Seit nun fast fünf Wochen husten unsere Kinder. Das Herbstmädchen erst schlimmer, seit gestern nun das Maikäferchen. Sogar Verdacht auf Keuchhusten hatten wir, konnte aber nach einer Blutuntersuchung zum Glück ausgeschlossen werden. Das Herbstmädchen war so so so tapfer!

Die Eltern unter uns kennen das mit Sicherheit. Irgendwann kann man dieses Gehuste nicht mehr hören. Die Kinder tun einem schrecklich leid.

Schon seit Beginn versuchen wir dieses Mal diesen hartnäckigen Husten mit unseren bisher bewährten Hausmitteln loszuwerden. Ganz weg ist er nicht, aber beim Herbstmädchen nun zum Glück schon wesentlich leichter.

Was unsere Hausmittel sind – habe ich euch einmal hier aufgeschrieben.

Heute morgen habe ich mich gleich wieder in die Küche gestellt und frischen Hustensaft gekocht. Zwiebel und Honig, auf die Kombination schwöre ich ja.

Außerdem habe meinen Spezialgesundwerdtee aus dem Garten aufgekocht.

Holunderblüten, Kamille, Salbei, Lindenblüten und ganz wichtig – viel Thymian.

Bleibt Gesund ihr Lieben!

7 thoughts on “Dieser nervige Husten – unsere Tipps”

  1. Helena
     ·  Antworten

    Probiert doch mal den Thymianpresssaft von Schoenenberger aus. Bei Kindern mit Honig vermischt, weil er echt doof schmeckt. Wirkt aber super 😀

    Liebe Grüße
    Helena

  2. Katja
     ·  Antworten

    Weleda pertudoron Tropfen hat uns – damals ebenfalls erst Keuchhustenverdacht – gerettet.Super bei Reizhusten.
    Wenn der Husten eher im Kehlkopfbereich ist, schwöre ich auf Weleda Bryonia Spongia Tropfen, die haben auch bei Pseudokruppanfällen sehr gut geholfen und wir haben sie IMMER im Haus. Und ich bin keine Mutter, die nur alternative Medizin annimmt, sondern von Haus aus Krankenschwestet, aber schon immervom ganzheitlichen Prinzip überzeugt 😉
    LG Katja

  3. Nachteule
     ·  Antworten

    Au ja der nervige Husten wird hier au vertrieben.

    Dieses Mal hab ich ihn nur bei uns als Mama bisher.
    Wir schwören au auf Zwiebel-Honig-Hustensaft und Globulis.
    So verjagen wir ihn meist schnell

    LG Corinna

  4. Jola
     ·  Antworten

    Schmalzwickel auf die Brust tun auch sehr gut.

  5. Carmen
     ·  Antworten

    Gute Besserung deinen Zwergen!!! Hier hilft u.a. das ätherische Öl Thymian linalool! Abends in einer Duftlampe neben dem Bett (auf einem sicheren Plätzchen versteht sich von selbst) wirkt es bei meinen Mädls prima! Lg

  6. Karin
     ·  Antworten

    Unsere Nachbarin hat immer Hustensirup aus schwarzem Rettich für uns Kinder gemacht. Hat grausam geschmeckt aber geholfen. Gute Besserung,

  7. Stefanie
     ·  Antworten

    So ähnlich unsere Hausmittel. Bei starken Husten in der Nacht stell ich einen Topf mit heiß übergossenem Thymian in die Nähe des Bettes. Das fand ich in der diesjährigen Hustensaison gut. Und es helfen uns Globulis von Weleda die man bei den ersten Anzeichen gibt. Die mildern es bis jetzt gut ab.
    Ich wünsch euch gute Besserung!
    Gruß Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*