Ende Januar – eine komplette Mahlzeit vom Holzhüttenacker

Immer wieder erfreut es mich von Herzen wenn wir eine komplette Mahlzeit auf dem Tisch haben und davon nichts gekauft und alles selbst angebaut ist.

Wie gestern, eines unserer derzeitigen Leibgerichte.

Kürbis, Kartoffeln, Topinambur, Rosenkohl, Wirsing, Karotten, alles in mundgerechte Stücke geschnitten und auf ein Blech. Darauf dann Öl und verschiedenste Gewürze und Kräuter verteilen. Durchmischen und damit es nicht zu trocken ist, habe ich noch nen guten Schluck Apfelsaft darauf verteilt. Mit Rotwein oder Traubensaft schmeckt es auch lecker. Das ganze dann für 45 Minuten in den Ofen und dann: LECKER!

und mit so einem Küchenhelfer geht es natürlich doppelt gut

One thought on “Ende Januar – eine komplette Mahlzeit vom Holzhüttenacker”

  1. Julia
     ·  Antworten

    Sieht ja wirklich total lecker aus!
    Werden ich auf jedenfall auch ausprobieren!
    LG, Julia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*