Märzschätze

Gerade habe ich überlegt ob ich Spätwinter oder Frühfrühlingsschätze schreiben soll. Und mich dann für Märzschätze entschieden. Denn es ist irgendwie Winter und Frühling zugleich, nicht wahr?

Hier auf dem Blog ist es – wie angekündigt – gerade ruhiger, aber hier tobt das Leben. Mit immer noch Hustenrotz aber auch viel Gartenarbeit die viel Kraft und Freude gibt.

Ihr könnt ein bisschen durchs Schlüsselloch gucken und bald geht es hier wieder regelmäßig weiter. Die PC-Auszeit tut gut. Der Computer wurde jetzt sogar aus dem Wohnzimmer verbannt. 

  • Die ersten Salate sind im Hochbeet
  • es windet bei uns – perfektes Drachensteigewetter
  • ein paar Nisthilfen für Wildbienen endlich aufgestellt
  • ein Bruchteil der Pflänzchen. Paprika und Physalis hauptsächlich
  • die 250 Krokusse die wir im Herbst gepflanzt haben kommen überall raus – zauberhaft. Und vielleicht überleben sogar ein paar. Denn der Maikäfer und die Hühner sind nicht gerade sanft mit denen
  • täglich viele viele Eier
  • Benjeshecke in der Entstehung
  • Krokusse Frühlingsschuhe und Playmobil

One thought on “Märzschätze”

  1. Svenja
     ·  Antworten

    Oh, ich hoffe dem Salat ist nicht zu kalt geworden. Hier war es noch mal so richtig fies kalt unter Null. Heute haben wir ein kleines Gewächshaus aufgestellt. Ich freue mich schon, wenn es endlich richtig los geht mit dem Frühling. Wünsche euch weiterhin eine schöne Winterfrühlingszeit! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*