Erntedank

Was für eine unglaubliche Fülle dieses Jahr. Wir haben so viel geerntet, bzw. tun es noch. Denn Paprika und Physalis oder Steckrüben und Karotten sind noch auf dem Acker. Ich habe sehr viel eingekocht, eingeweckt, fermentiert, eingefroren, eingelagert. Vieles haben wir selbstverständlich direkt gegessen. Ich liebe es. Einkaufen auf dem Acker oder im Erdkeller. Wir haben auch getauscht und viele Sachen geschenkt bekommen.

Was für ein Luxus in dem wir schwelgen dürfen. Auch unsere Obstbäume – die wir vor zwei Jahren gepflanzt haben – haben dieses Jahr das erste Mal getragen.

6 thoughts on “Erntedank”

  1. Daniela
     ·  Antworten

    Was ist das Lila-Rosa-Weiß-Grüne auf dem Tisch? 3-letztes Bild? Auberginen? Wenn ja, interessiert mich welche Sorte 🙂

    • sabrina
       ·  Antworten

      Hallo Daniela, ich habe jetzt ne Zeit gebraucht um zu verstehen was du meinst. Aber ich denke es sind die Bohnen.. Die Perspektive ist vielleicht irreführend. Es müsste die Feuerbohne sein 🙂

      Liebe Grüße

      • Daniela
         ·  Antworten

        Ahja, Bohnen 🙂 Sehr schön! So schön bunt. Hätte ich mir eigentlich an Hand der Blätter daneben denken können, dass es keine Auberginen sein können :-). Danke für die Rückmeldung!

  2. marlies
     ·  Antworten

    Das ist wunderbar ,wie viel Uhr ernten durftet.wie viel Acker habthabt ihr?wir ziehen nächstes Jahr um und werden dann 1000m2 Acker haben plus Garten ,meinst du das reicht für 6 kinde r und 2 Erwachsene?

    • sabrina
       ·  Antworten

      wir haben ungefähr 800-1000qm Acker für fünf Erwachsende und zwei Kinder. Wir verschenken oder vertauschen auch so einiges. Und die Fläche reicht auf alle Fälle für uns. Aber: Obstbäume und Sträucher sind an anderer Stelle, da haben wir in Etwa noch einmal so viel Fläche.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*